Tricktipp
FS 180

Come on, Let’s Twist again! Spätestens seit den Sechzigern sollte allen bewusst sein, dass ein ordentlicher Dreher in das Repertoire von Jedermann(und -frau) gehört. Unser skatedeluxe Rider Flo Corzelius erklärt euch hier den Backside 180 Melon und gibt euch hilfreiche Tipps und Tricks.

Snowboard Trick Tipp How to Backside 180 Melon by Flo Corzelius

1) Suche dir einen kleinen bis mittleren Parkkicker und fahre dich etwas an diesem ein. Dazu machst du dich am besten durch ein paar Straight Airs mit der Flugkurve und dem richtigen Speed vertraut, um mit dem Backside 180 zu beginnen.

2) Fahre gerade auf den Kicker zu und bereite dich auf den Absprung vor, indem du ein wenig in die Knie gehst und die Absprungkante anvisierst.

3) Kurz vor dem Absprung an der Kickerkante drückst du dich leicht über die Zehenkante zum Take-off ab. Drehe deine Schultern sachte bergwärts, sodass du die Landung nicht mehr sehen kannst. Wichtig ist es dabei, dass du deine Roationsbewegung langsam ausführst.

4) Jetzt geht es an den Grab! Ziehe direkt nach dem Absprung deine Beine leicht an und greife mit deiner vorderen Hand an die Fersenkante zwischen den Bindungen und drücke anschließend den vorderen Fuß nach vorne.

5) Bleibe kompakt und drehe gleichmäßig weiter in die Backside Richtung, während du unter deinen Beinen hindurch versuchst die Landung zu orten.

6) Hast du die Landung im Blickfeld, musst du versuchen abzuschätzen, wie viel Zeit dir noch für die restliche Rotation bleibt. Wenn die Landung näher kommt, dann löse den Grab und lockere deine Körperspannung etwas.

7) Strecke deine Beine, um mit dem Board den Schneekontakt zu suchen. Eine minimale Gewichtsverlagerung auf die Fersenkante kann helfen, ein Verkanten zu vermeiden und die Backside-Rotation zu stoppen.

8) Federe die Landung mit den Beinen ab und drehe deinen Kopf in Fahrtrichtung. Here we go – dein Bs 180° Melon!

Viel Spaß beim Üben!

Bock auf mehr? Hier gibt es weitere Snowboard Trick Tipps!

Hinterlasse einen Kommentar