skatedeluxe Blog

Wear Test: etnies Helix – Innovation, die hält was sie verspricht?

Über das neue Wunderwerk aus dem Hause etnies haben wir bereits berichtet. Doch wie macht sich der Schuh im Einsatz? Ich habe den Helix mal genau unter die Lupe genommen und ihn in mehreren Sessions für insgesamt 20 Stunden geskatet. So viel schon mal vorweg: der Helix hat einiges auf dem Kasten!

Passform & Komfort

Mit der Passform des Helix wird so ziemlich jeder glücklich. Nicht zu schmal und nicht zu breit, sodass die meisten Füße sich hier wohl fühlen können. Auch in Sachen Komfort war der erste Eindruck sehr positiv. Die Polsterung aus Mesh an Saum und Zunge ist wirklich großzügig und die Ferse wird zudem enorm stabilisiert, wodurch der Helix fest am Fuß sitzt.



Rein optisch macht die flache, eingeklebte Innensohle zwar einen relativ unspektakulären Eindruck, aber in Verbindung mit der geschäumten Mittelsohle erwartet dich hier ein wunderbar gedämpftes Feeling beim Auftreten, was sich vor allem im Bereich des Fußballens bemerkbar macht. Ein weiteres Highlight: der Schuh ist unfassbar leicht!

Bewertung: 8/10

Performance

Einlaufphase

Um herauszufinden, wie sich der Helix von Anfang an schlägt, habe ich ihn direkt aus dem Karton geskatet. Die Cupsole machte anfangs einen recht harten Eindruck, aber durch die Aussparungen der Außensohle ist der Helix ziemlich flexibel.


Die erste Session lief absolut reibungslos. Einziges Manko: Der Fersenstabilisator ist eine wirklich harte Nuss und birgt die Gefahr von Blasen an deiner Ferse. Also lieber ordentlich zuschnüren!

Bewertung: 7/10

Boardfeel & Grip

Was das Boardfeel betrifft, hatte ich beim Helix meine Bedenken. Geschäumte Sohle? Das klingt nach zu viel Platz zwischen Fuß und Brett. Entgegen meiner Erwartungen spürt man das Brett aber gut, vor allem im vorderen Fußbereich. Lediglich in der Fersenregion war mir die Schäumung etwas zu dick, weshalb ich zu Beginn mit Heelflips so meine Probleme hatte. Aber alles Gewöhnungssache! Zur Sohle kann ich weiterhin nur sagen: bombiger Grip! Hinter der kryptischen Bezeichnung 400 NBS verbirgt sich ein wirklich griffiges Material, mit dem das Catchen von Flips echt Laune macht.

Bewertung: 7/10

Dämpfung

Was beim Boardfeel zu bemängeln ist, macht der etnies Helix in Sachen Dämpfung wieder wett. Durch die geschäumte Mittelsohle kannst du dich besten Gewissens auch ein paar Stufensets runterwerfen, ohne gleich sämtliche Gelenke einzubüßen. Wenn du eher auf technisches Skaten stehst, könnte dir die Sohle jedoch etwas zu dick sein.


Bewertung: 8/10

Haltbarkeit

Eindruck nach fünf Stunden skaten

Nach den ersten ein bis zwei Sessions machte der Helix einen verdammt soliden Eindruck. Die einzigen Abnutzungserscheinungen waren an der Außensohle bemerkbar. Während die Zehenkappe lediglich aufgeraut wurde, zeigte sich die Ollie-Area von einer frischen Lage MOB Grip gänzlich unbeeindruckt. Einzig das Logo an der Ferse musste ein Detail einbüßen.

Eindruck nach zehn Stunden skaten

Nach zehn Stunden Skateboarding und unzähligen Kickflips offenbarte sich die erste, mi-ni-ma-le Verschleißerscheinung im Leder der Zehenkappe. Die Ollie-Area war weiterhin wie neu, was wohl daran liegt, dass die Anordnung des Obermaterials ziemlich ausgeklügelt ist und die PU-Oberschicht des Helix erst nach einiger Abnutzung des Leders mit dem Griptape in Kontakt tritt. Das Profil der Sohle hatte nach dieser Zeit nur geringfügige Abnutzungserscheinungen. Von Grip-Verlust kann hier nicht die Rede sein.

Eindruck nach zwanzig Stunden skaten

Auch nach zehn weiteren Stunden skaten zeigte der etnies Helix nur wenig Anzeichen von Erschöpfung. Da hatte ich das Leder der Zehenkappe nun endlich an einigen Stellen besiegt, um festzustellen, dass darunter eine weitere Textilschicht, gefolgt von dem PU-Material auf mich wartete. Chapeau! Bemerkenswert ist auch, dass erst nach ca. 15 Stunden skaten der erste Schnürsenkel begann sich aufzudröseln (Normalerweise verabschieden sich Schnürsenkel bei mir nach recht kurzer Zeit). Auch die Sohle blieb nach 20 Stunden unverändert griffig, während das Profil geringfügige Verluste zu melden hatte.


Bewertung: 10/10

Fazit

Der etnies Helix ist ein mit Features bepacktes, neues Modell, das auf vielen Ebenen überzeugt. Die einzigen Mankos sind beim Thema Boardfeel in der Fersenregion und dem sehr steifen Fersenschutz zu finden. Insgesamt würde ich den Helix daher als top Allround-Schuh einstufen. Innovation gelungen umgesetzt!

+

• Haltbarkeit
• Gewicht
• Dämpfung

• Boardfeel
• Blasengefahr

 
Zur Werkzeugleiste springen