Trick Tipp
50-50

Als 50-50 Grind bezeichnet man das Grinden mit beiden Achsen auf einer Ledge oder einem Rail.

Der 50-50 Grind ist der wohl wichtigste Grindtrick im Skateboarding und eine gute Basis, um das Grinden zu lernen. Zum einen kannst du über diesen Trick viele weitere Grindtricks erlernen. Zum anderen ist der 50-50 an jedem Spot eine sichere Bank, um auszuchecken, mit wie viel Speed man an die Sache gehen sollte.

Die Ausführung eines 50-50s gibt es sowohl Frontside als auch Backside, je nachdem ob sich das zu grindende Obstacle vor oder hinter dir befindet. Es bietet sich an, mit einem FS 50-50 zu beginnen, da du das Obstacle vor dir hast, was für den Anfang leichter ist.

Hier erfährst du, wie der 50-50 funktioniert.

50-50
Video

Trick Tipp Video: 50-50

50-50
Sequenz

Trick Tipp Sequenz: 50-50

Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50 Skateboard Trick 50-50
50-50
Step By Step

Trick Tipp Step By Step: 50-50

Klicke auf die Bilder zum Vergrößern

1. Unabhängig davon, welchen 50-50 du machst, am besten fährst du parallel zur Curb an.

2. Positioniere deine Füße in einer gewohnten Ollie-Position und springe ab. Dann zielst du mit beiden Achsen auf die Kante der Curb.

Hierbei wirst du feststellen, dass Backside 50-50s ein bisschen mehr Übung verlangen, da sich die Curb hinter dir befindet und deshalb nicht ganz so einfach zu treffen ist.

3. Wichtig ist hier nicht nur gut zu zielen, sondern auch relativ leichtfüßig aufzusetzen, damit nicht zu viel Druck entsteht und du stecken bleibst. Dein vorderer Fuß sollte dabei über der Vorderachse stehen und der hintere Fuß auf dem Tail.

4. Am Ende der Curb angekommen, verlagert man das Gewicht leicht auf die Hinterachse, um sicher aus dem Grind zu kommen. Ungefähr so, als würdest du eine Bordsteinkante herunterfahren. Natürlich kannst du auch einen kleinen Ollie aus dem Grind machen.

5. Wenn du landest, achte darauf, dass du deine Füße auf den Schrauben des Boards aufsetzt, um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen. Dein Schwerpunkt sollte hier ausbalanciert in der Mitte des Boards liegen.

Mehr Tricks
?

Welcher Trick als nächstes?

Gratulation, du hast deinen ersten Curbtrick drauf! Das kann man entweder ordentlich feiern, oder gleich an den nächsten Trick gehen. Wie wäre es mit einem 5-0?

Du bist schon durchaus weiter oder willst in anderen Bereichen weiter machen? Dann klick dich einfach durch die verschiedenen Trick Tipps für’s Flat, Curb und Rail oder Transition.

Hinterlasse einen Kommentar