Trick Tipp
Rock to Fakie

Der Rock to Fakie ist ein wichtiger Basistrick in der Quarter oder der Miniramp. Im Vergleich zu anderen Tricks ist der Rock to Fakie relativ einfach zu lernen und sehr wichtig, um Lines in einem Skatepark fahren zu können.

Wenn du diesen Trick drauf hast, kannst du in einer Miniramp sowohl Fakie, als auch Switch Tricks versuchen, ohne einen Switch Drop-In können zu müssen, welcher im Vergleich zum Rock to Fakie echt schwer ist.

Am besten versuchst du den Rock to Fakie nicht direkt in einer Miniramp. In der Quarterpipe deines Local Skateparks kannst du so viel Anlauf nehmen wie du brauchst und deine Geschwindigkeit selbst bestimmen.

Hier erfährst du, wie der Rock to Fakie funktioniert.

Rock to Fakie
Video

Trick Tipp Video: Rock to Fakie

Rock to Fakie
Sequenz

Trick Tipp Sequenz: Rock to Fakie

Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie Skateboard Trick Rock to Fakie
Rock to Fakie
Step By Step

Trick Tipp Step By Step: Rock to Fakie

Klicke auf die Bilder zum Vergrößern

1. Bei einem Rock to Fakie fährst du mit genügend Schwung auf die Quarter zu, um die Vorderachse deines Boards über das Coping zu bekommen, die Hinterachse aber nicht.

2. Verlässt die Vorderachse das Coping, streckst du das Vorderbein durch, um die Boardspitze nach vorne zu kippen.

Dein Körpergewicht verlagert sich dabei teilweise auf dein vorderes Bein, wobei dein Körper in einer leicht zurückgelehnten Haltung bleibt.

3. Um aus dem Rock, also dem Stand mit der Boardmitte auf dem Coping, rauszukommen, löst du die Spannung im Vorderbein und drückst stattdessen die Rollen der Hinterachse an die Quarter, um die Vorderachse wieder anzuheben.

4. Anschließend ist Vorsicht geboten, denn die Vorderachse darf nicht zu früh runtergedrückt werden, sonst kommt es zum Hang Up, was unter Umständen einen schmerzhaften Sturz auf deinen Allerwertesten zur Folge haben kann.

5. Achte beim Ausfahren darauf, dass du dein Gewicht wieder gleichmäßig auf dem Board verteilst, damit du nach dem Ausloggen nicht nach hinten kippst.

Zudem solltest du dich auch nicht zu sehr nach vorn in Richtung Coping lehnen, da dir ansonsten das Board abhauen kann und du eine unschöne Begegnung mit der Transition machst.

Mehr Tricks
?

Welcher Trick als nächstes?

Wenn der Rock to Fakie sitzt, kannst du mit nur einer kleinen zusätzlichen Bewegung gleich an den nächsten Trick gehen: den Rock ’n‘ Roll! Aber auch schwerere Tricks wie der FS Ollie oder der BS Disaster warten auf dich.

Ganz egal, wofür du dich entscheidest, nimm dir Zeit und genieße die Erfolge. Wenn du erst einmal genug von Transitions hast, warten noch eine Menge anderer Tricks auf dich.

Klicke dich einfach durch die zahlreichen Trick Tipps für’s Flat, Curb und Rail oder Transition.

Hinterlasse einen Kommentar