1
Shockpads: Allgemeines

1. Shockpads: Allgemeines

Keine Lust auf viel Text? Die wichtigsten Infos zu Shockpads gibt’s auch im Video!

Shockpads, eingedeutscht auch manchmal Schockpads, sind rechteckige Unterlegscheiben, die zwischen den Achsen und deinem Deck platziert werden. Shockpads sind dabei keine Komponenten, die du unbedingt benötigst, allerdings können sie für einige Probleme durchaus hilfreich sein. Hier erfährst, welche Vorteile Shock- und Riserpads haben können.

Shockpads bestehen aus Polyurethan, also einer Art Plastik. Es gibt sowohl harte als auch weichere und biegsamere Ausführung.

Zudem findest du bei Shockpads verschiedene Höhen. Normalerweise sind Shockpads 1/8“ (ca. 3,2 mm) hoch. Ab 1/4″ (ca. 6,4 mm) Shockpads spricht man von Riserpads.

2
Wozu Shockpads beim Skateboard?

2. Wozu braucht man Shockpads?

Kurzfassung für die Lesefaulen: Shockpads dämpfen die Vibrationen beim Rollen und entlasten das Deck bei Erschütterungen. Zudem erhöhen sie den Abstand zwischen deinem Deck und den Rollen, wodurch sie Wheelbites vorbeugen.

Prinzipiell haben Shockpads mehrere Funktionen. Zum einen dämpfen sie Vibrationen beim Rollen und zum anderen schützen sie das Deck bei Erschütterung. Weiterhin erhöhen sie den Abstand zwischen dem Deck und den Rollen, was dafür sorgt, dass sich Deck und Rollen nicht berühren. Zudem gibt es auch sogenannte Angled Riserpads, die den Winkel deiner Achse verändern.

Skateboard Shockpads

Shockpads zur Dämpfung

Je rauer und unregelmäßiger der Untergrund ist auf dem du skatest, desto mehr Vibrationen werden über deine Achsen an das Deck übertragen. Dies liegt daran, dass der Achshanger nicht fest in der Basisplatte sitzt und somit bei rauem Untergrund dauerhaft in Bewegung ist. Dies erzeugt eine Art Rütteln, was sich auf das Deck und schließlich auf deine Füße und Unterschenkel überträgt.

Genau an diesem Punkt kommen die Shockpads ins Spiel. Die Kunststoff-Pads nehmen einen Teil der entstehenden Vibrationen auf und dämpfen somit.

Weiterhin vermindern Shockpads die Gefahr, dass dein Deck bricht. Der Bereich des Decks an dem die Achsen montiert sind, gilt als der empfindlichste Bereich des Decks. Bei der Landung von Tricks wird die gesamte Aufprall-Energie von der Achse auf das Deck übertragen, wodurch es mit der Zeit brechen könnte.

Shockpads vermindern dabei die Kräfte, die von den Achsen auf das Deck übertragen werden und beugen somit Brüchen oder Splitterungen (sog. Pressure Cracks) vor.

Shockpads & Riserpads um Wheelbites zu vermeiden

Als Wheelbite bezeichnet man das Berühren von Rolle und Deck. Falls du mit großen Rollen unterwegs bist, ist der Abstand zwischen diesen und dem Skateboard Deck geringer. Beim harten Einlenken und dem Landen von Tricks kann es dann zur unschönen Berührung von Deck und Rolle kommen. Die Rolle blockiert dabei, was ein abruptes Stoppen zur Folge hat.

Durch das Benutzen von Pads erhöhst du den Abstand zwischen deinem Deck und den Rollen, was gegen die leidigen Wheelbites vorbeugt. Während du bei standardmäßigen Skateboard Rollen mit einem Durchmesser bis 54 mm keine Shockpads benötigst, solltest du bei größeren Rollen oder bei sehr weicher Lenkung lieber Shockpads montieren.

Angled Riserpads

Bei den Shockpads im skatedeluxe Online Skateshop findest du zudem angewinkelte Pads. Hierbei spricht man von sogenannten Angled Riserpads. Diese Riserpads kommen allerdings hauptsächlich bei Longboards und Cruisern zum Einsatz. Sie verändern den Winkel, mit dem deine Achse an das Deck montiert ist und somit auch das Lenkverhalten der Achse. Mehr dazu erfährst du in unserem Longboard Bereich.

Shockpads, Riserpads, Angled Riserpads


1. Standard Shockpad/Riserpad
2. Angled Riserpad
3
Shockpads: Der richtige Montagesatz

3. Der richtige Montagesatz beim Benutzen von Shock- und Riserpads

Falls du mit Shockpads oder Riserpads unterwegs bist, solltest du darauf achten, dass die Schrauben des Montagesatzes die entsprechende Länge haben. Ab einer Shockpadhöhe von 1/8″ empfehlen wir dir 1″ Montagesätze zu verwenden. Je höher du deine Shockpads wählst, desto länger sollte du auch dein Montagesatz sein.

Setup Schraubenlänge
ohne Shockpads 7/8“ – 1“ Schrauben
1/8“ Shockpads 1“ – 1 1/8“ Schrauben
1/4“ Riserpads 1 1/4″ Schrauben
1/2“ Riserpads 1 1/2″ Schrauben

Wie du die Shock- und Riserpads montierst, erfährst du in unserer Skateboard Montage Anleitung.

zu den Shockpads & Riserpads im skatedeluxe Skateshop   Du willst mehr Wissen? Zum skatedeluxe Skateboard Wiki