16
Juni 2016
2016-08-04T08:33:47+00:00

Bei allen technischen Innovationen im Skateschuh-Bereich besinnt man sich gern mal wieder auf die Klassiker! Deshalb schnürte ich den Vans Sk8-Hi fest zu und skatete ihn durch ein paar fluffige Street Sessions. Kann dieser Klassiker auch noch mit den Standards heutiger Skateschuhe mithalten?

Vans Sk8 Hi Schuh bei skatedeluxe

Der Vans Sk8-Hi Schuh – Eine Legende unter den Skateschuhen

Für diesen Test haben wir uns einen wahren Dinosaurier unter den Skateschuhen vorgeknöpft. Bereits 1978 wurde das Modell, damals noch unter dem Namen „Style 38“, eingeführt. Außerdem war es erst der zweite Schuh, bei dem Vans den mittlerweile ikonischen „jazz stripe“ an der Seite platzierte. Trotz seines Alters ist der Schuh auch äußerlich immer noch angesagt und im Zuge des Retro Trends moderner denn je.

Allgemeine Passform und Gefühl

            „Von der Form her ist der Schuh ziemlich weit und großzügig geschnitten – ideal für Personen mit etwas breiteren Füßen.“

Die zentralen Erkennungsmerkmale des Sk8-Hi Modells sind seine hohe Silhouette und die charakteristischen Nähte entlang der Leder- und Canvas-Paneele. Von der Form her ist der Schuh ziemlich weit und großzügig geschnitten. Das ist ideal für Personen mit etwas breiteren Füßen. Die für Vans klassische Waffelsohle wurde ebenfalls mit verbaut. Diese trägt zu den zwei wesentlichen Pluspunkten des Schuhs bei: Boardgefühl und Grip. In beiden Bereichen überzeugt der Schuh und sorgt so vor allem beim Ziehen von Flips für eine super Kontrolle.

Die hohe Form des Schuhs sorgte zudem für ein zumindest anfangs noch relativ stabiles Gefühl und schützt die Knöchel vor schmerzhaften Zusammenstößen mit dem Skateboard. Nach einigen Sessions allerdings wird der Schuh um ein vielfaches weicher. Manch einer schätzt den Komfort eines weichen Schuhes, für mich persönlich fühlte er sich dann beim Skaten aber doch ein wenig zu schlabbrig an.

Vans Sk8 Hi Schuh bei skatedeluxe

Ein weiteres Manko ist die praktisch nicht vorhandene Dämpfung des Schuhs. Somit werden sowohl Primo-Landungen als auch das Skaten von Stufen und Gaps zu schmerzhaften Angelegenheiten. Fairerweise muss angemerkt werden, dass ich den „originalen“ Sk8-Hi geskated bin, die Skateversion (Sk8-Hi Pro) dürfte hier wohl um einiges besser abschneiden.

Haltbarkeit

            „Im großen und ganzen lieferte der Sk8-Hi aber ein annehmbares Ergebnis…“

Bei der Haltbarkeit des Schuhs war die Erwartungshaltung anfangs etwas gedämpft, unter anderem auch, weil das Modell über die Jahre kaum verändert wurde. Im Großen und Ganzen lieferte der Sk8-Hi aber ein annehmbares Ergebnis. Im Laufe der Zeit zeigte die vulkanisierte Sohle ein etwas abgeflachtes Profil und an der Außensohle sowie auf dem Seitenpaneel waren Abnutzungserscheinungen zu erkennen. Alle Komponenten waren aber auch nach zehn Sessions noch voll funktionsfähig und somit war ich mit der Haltbarkeit des Schuhs zufrieden.

Vans Sk8 Hi Schuh bei skatedeluxe

Fazit

            „… Boardgefühl und Grip sind aber erstklassig.“

Der Sk8-Hi gilt in der Skateszene als Urgestein. Zwar schnürt man sich mit ihm kein High-Tech Modell an die Füße, Boardgefühl und Grip sind aber erstklassig. Als Bonus gibt es außerdem noch eines der klassischsten und wohl auch coolsten Designs obendrauf. Enttäuschend sind die Dämpfungseigenschaften. Hier sind von der speziell fürs Skaten adaptierten Version, dem Sk8-Hi Pro, sicher bessere Resultate zu erwarten.

+

• Boardgefühl

• geringe Dämpfung

• Grip

 

Über

I'm not just writing about the products - I rather test them.