18
Dezember 2014
2017-05-18T13:41:10+00:00

Die tätowierte Skate-Maschine aus Virginia mit dem Monster-Pop namens Gilbert Crockett hat endlich sein erstes Pro Model im Hause Vans. Dass der Schuh scharf aussieht, versteht sich von selbst, aber wie macht er sich beim Skaten? Unser Test-Guru Fabian hat sich den Schuh mal genauer angeschaut.

Vans skatdeluxe Produkttest: Vans Gilbert Crockett ProCrockett Pro

Das erste Pro Model von Gilbert Crockett schaut auf den ersten Blick aus wie der Idealtyp eines Vans Schuhs. Schmale Silhouette, klare Formen und die charakteristische Vans Welle auf der Seite geben dem Schuh eine klassische Ästhetik. Was das Modell aber wirklich ausmacht ist die „Waffle Cup“ Konstruktion, eine Mischung zwischen vulkanisierter Sohle und Cupsohle. Wir haben für euch getestet, ob sich der Schuh auf der Straße bewährt.

Allgemeine Passform & Gefühl

Beim ersten Anprobieren überrascht der Schuh schon mit einem etwas stabileren Gefühl als man es von regulären Vans Vulc – Modellen gewohnt ist. Die Waffle Cup Konstruktion, erstmals eingeführt mit dem Stage 4 Modell, gibt einem noch einen gewisses Extra an gefühlter Robustheit. Während manche Vans wirklich direkt aus der Schachtel fast am besten zu fahren sind, braucht dieses Modell eine kurze Einfahrsession, um wirklich warm zu werden. Dann aber zeigt sich die Qualität des Schuhs und diese stützt sich in erster Linie auf einen erstklassigen Flick. In dieser Hinsicht wurde alles richtig gemacht, das Zusammenspiel von Zehenkappe und Außenmaterial lassen das Herzen eines jeden Kickflippers höher schlagen. Wer aufgrund des bewährten Boardfeels auf Vans setzt wird ebenfalls nicht enttäuscht. Die Mischung zwischen Cup- und vulkanisierter Sohle ist wohl eher näher an den Eigenschaften vulkanisierter Modelle anzusiedeln, bietet aber trotzdem einen Tick bessere Dämpfung als diese. Dafür sorgt unter anderem auch ein in der Einlegesohle eingearbeitetes Gelkissen – bei Vans nennt sich dieses Ultracush HD.

skatdeluxe Produkttest: Vans Gilbert Crockett Pro

Haltbarkeit

Im Bereich der Haltbarkeit war der Gilbert Crockett Pro ebenfalls für eine Überraschung gut. Bisher war die Wahl eines Vans Schuhs immer auch ein bisschen eine Entscheidung für außergewöhnliches Brettgefühl, um im Gegenzug dazu bei der Haltbarkeit und Dämpfung Abstriche zu machen. Der Crockett Pro ist nun endlich ein Modell, welches in punkto Haltbarkeit auch in der Liga der großen Sportartikelhersteller mithalten kann. Die Waffle Cup Sohle hält um einiges länger als die klassische Vulc – Sohle bei Vans. Auch die Zehenkappe aus Veloursleder hält sich wacker gegen Abrieb, während im Mittelbereich Leinen die Atmungsaktivität des Schuhs erhöht. Die einzigen Abstriche gibt es bei der Formstabilität. Zwar hält sich hier der Schuh anfangs recht gut und solide, nach längerem Gebrauch aber stieg die Tendenz mit dem vorderen Fuß im Außenrist und Zehenbereich über der Sohle zu stehen.

Wear Test: Vans Gilbert Crockett Pro

Fazit

Mit dem Gilbert Crockett Pro hat Vans definitiv ein richtig heißes Eisen neu im Sortiment. Klassischer Vans – Look gepaart mit einem der besten Flicks und verbesserter Haltbarkeit machen machen ihn zu einem der aufregendsten neuen Skateschuhmodelle dieses Jahres. Einzig bei der Formstabilität zeigten sich Schwächen. Das unangenehme Gefühl außerhalb der Sohle, ist einem Formverlust nach längerem Gebrauch geschuldet. Alles in Allem ist dieser Schuh aber eine Top-Wahl!

One thought on “Wear Test: Vans Gilbert Crockett Pro

Comments are closed.

Über

I'm not just writing about the products - I rather test them.