14
Februar 2019
2019-03-06T10:33:47+00:00

Der Vans Berle Pro ist der erste Skateschuh mit WaffleControl-Technologie, hat aber noch viele weitere Features zu bieten. Ich habe für dich getestet, wie sich das Pro Modell von Elijah Berle skatet.

» ZUR WEAR TEST SESSION RECAP

Vans Berle Pro skate shoe

Bei Vans neuer WaffleControl-Konstruktion handelt es sich um eine Cupsohle. Die Besonderheit liegt darin, dass die Fersenregion mit tiefen Aussparungen versehen ist. In den Regionen des Fußballens und des großen Zehs wurde das klassische Waffle-Muster hingegen verdichtet. So soll die Sohle Haltbarkeit und Aufprallschutz an den jeweils notwendigen Stellen garantieren.

Vans Berle Pro WaffleControl Sole side cut

Außerdem setzt der Berle Pro auf bewährte Features von Vans, wie Duracap-Verstärkungen um die Zehenregion herum und den Vans LuxLiner für einen perfekten Fit.

Passform | Erster Eindruck

Der Vans Berle Pro wirkt auf den ersten Blick sehr kompakt. Die Polsterung des Schuhs wurde auf ein Minimum reduziert, wobei er enorm bequem bleibt. Obwohl die Gummierung der Sohle sehr dick ist, ist der Schuh nicht sonderlich schwer. Trotz der recht dünnen, eingenähten Innensohle tritt man im Berle Pro angenehm weich auf.

Dank des LuxLiners gibt es keine Stellen, die drücken oder reiben. Auch die Fersenpartie ist mit einem Sockliner ausgestattet und hält den Fuß stabil im Schuh. In meinen Augen fällt der Schuh normal aus; sowohl schmale als auch breite Füße sollten sich hier wohl fühlen. Alles in allem ein rundum positiver Eindruck.

Performance | Boardfeel, Grip & Support

Eine lange Eingewöhnungsphase im Vans Berle Pro brauchte ich nicht. Der Skateschuh zeigte seine Stärken von Anfang an: Dank der Kombination aus WaffleControl Sohle und LuxLiner ist das Boardfeel genial. Darüber hinaus hat der Schuh für mich das perfekte Maß an Griffigkeit und macht einfach Spaß zu skaten.

Vans Berle Pro WaffleControl Sole

Landungen im Flat oder Primos steckt die WaffleControl Sohle locker weg. Von großen Gaps habe ich mich allerdings ferngehalten und kann nicht sagen, wie sich die Sohle bei sehr starken Impacts verhält.

Ein kleines Manko hat der rote Colourway des Vans Berle Pro allerdings: Das Material des Schuhs ist überfärbt und färbt gegebenenfalls auf helle Materialien leicht ab. Du solltest den Schuh also vielleicht lieber nicht mit deinen weißen Lieblingssocken skaten.

Haltbarkeit

10 Stunden & 100 Kickflips

Nach ein paar Sessions und 100 Kickflips im Vans Berle Pro hat sich meine Meinung nicht geändert. Grip & Boardfeel lassen weiterhin keine Wünsche offen. Während der ersten 10 Stunden haben sich kaum Abnutzungserscheinungen gezeigt. Lediglich die Toe Cap wurde ein wenig von den Kickflips beansprucht. Das Obermaterial in der Ollie-Area ist hingegen fast wie neu.

20 Stunden

Nach insgesamt 20 Stunden im Vans Berle Pro sieht der Schuh immerhin geskatet aus. Aber bis auf ein paar vertretbare Abnutzungen an Toe Cap & Sohle konnte ich keine schwerwiegenden Verschleißerscheinungen feststellen. Ein paar Nähte des Jazzstripes haben sich durch den ein oder anderen Heelflip gelöst, was der Performance des Schuhs aber nicht im Wege steht. Weiterhin blieb der Schuh zu jeder Zeit formstabil und leierte nicht aus. Bei der Kombination von Cupsohle und Obermaterial scheinen Vans diesmal den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben.

Fazit

Vans haben den Ansatz „weniger ist mehr“ beim Vans Berle Pro erfolgreich umgesetzt. Die neue Silhouette punktet auf vielen Ebenen, vor allem durch Boardfeel, Grip und Haltbarkeit. Meiner Meinung nach eignet sich der Schuh sowohl für technisches Skateboarding und Transition als auch für Sessions bei denen mit etwas Impact zu rechnen ist. Daher ist der Berle Pro für mich und meine Art zu skaten in jeder Hinsicht eine 10/10.

Vorteile Nachteile
Boardfeel & Grip Obermaterial färbt ab (roter Colourway)
Haltbarkeit Hoher Preis
Relativ geringes Gewicht
Sehr bequeme Passform

Vans Berle Pro Wear Test Session – Recap

Hinterlasse einen Kommentar

Über

Just skate for fun, don't pick up a skateboard because you want to be a pro one day. Don't forget why you started skating in the first place. - Steve Caballero