25
Juni 2017
2017-06-26T13:32:12+00:00

Mal einen Tag nicht auf dem Brett stehen? Das passiert den Besten! Und Ausreden finden sich auch genug: Zu warm. Zu kalt. Zu kaputt. Zu alt? Die Entscheidung muss jeder für sich treffen, doch wir sagen: Go Skateboarding everyday!

Nike SB Chronicles Lance Mountain Pool  

Knackiger Sonnenschein. 35°C im Schatten. Die Curb weiß blitzend und kochend heiß. Irgendwie wunderschön, aber doch nicht die optimalen Bedingungen zum Skaten. Schon nach der Aufwärmphase ist man klatschnass und ächzt vor Hitze. Zwei Omas kommen angewatschelt. Das Haar so weiß wie der abgeplatzte Marmor der Curb. Kein Trick will so richtig klappen. Gerade dann nicht, wenn das Duo Infernale mit kritischem Blick zuschaut.

„Das klappt doch nicht“, ruft die eine. Vielen Dank auch, denke ich. „Ja, bei dem Wetter ist es hart“, presse ich freundlich raus. „Lassen Sie das doch den Kindern“, schiebt die zweite lächelnd hinterher. Steilvorlage für Oma #1: „Dafür sind Sie doch auch schon zu alt!“. Bämm! Mitten ins Gesicht, ohne Reue. „Never too old for Skateboarding!“, denkt mein Gehirn. „Das ist aber unhöflich, junge Dame“, sagt mein Mund. Der habe ich es gezeigt.

Aber Moment Mal, zu alt? Ich? Im Rücken zieht es nach dem letzten Bail und die Knie tun sowieso weh. Bin ich das vielleicht wirklich? Klar, die wilden Jahre sind vorbei, aber ab wann ist man denn bitte zu alt zum Skateboarden? Zugegeben, Gaps, Handrails, Contests – Alles nicht mehr unbedingt drin. Aber Skateboarding ist doch viel mehr. Eine Einstellung, ein Lifestyle, eine Liebe. Dafür kann man nicht zu alt sein.

Nike SB Chronicles Lance Mountain Street  

Egal, ob du mit 40 noch Double-Sets nimmst oder lieber gemütlich durch die Stadt rollst – jeder Tag auf dem Skateboard ist ein gewonnener Tag und genau das zelebrieren wir. Nicht nur am Go Skateboarding Day, sondern jeden Tag. Das nächste Mal ist dann auch klar, was ich antworte: „Never! Stop! Pushing!“ Und jetzt? Schnapp dir dein Brett, geh raus und hab einfach Spaß!

Wenn schon Skaten, dann gleich mit neuen Tricks? Gerne doch! Ob Beginner, Amateur oder Local Park Profi – mit den skatedeluxe Trick Tipps kann jeder noch was lernen. Klick dich doch mal durch und schaffe dir ein paar neue Skills drauf!

Zu den skatedeluxe Trick Tipps

Zu alt zum Skaten? – Die Top 10 Ü40 Skateboarder

Du glaubst nicht, dass man mit über 40 noch was reißen kann? Oder brauchst du einfach noch die richtige Motivation? Dann check doch einfach mal unsere Top 10 Skateboarder aus, die auch mit vier Jahrzehnten auf dem Buckel noch fest auf dem Brett stehen:

Guy Mariano | 1976

Wer auf Paul Rodriguez Top 10 Liste der besten Skateboarder überhaupt steht, gehört auch definitiv auf unsere Liste. Mit seinen Parts in Girl Skateboards „Pretty Sweet“ und Lakai’s „Fully Flared“ hat sich Guy Mariano definitiv unsterblich gemacht, denn was Kombos an Curbs angeht, macht dem mittlerweile 41 Jährigen niemand was vor. Mittlerweile schwört Mariano auf Nike SB an den Füßen und sieht es gar nicht ein, das Brett an den Nagel zu hängen.

Eric Koston | 1975

Eric Koston = Style! Das war schon immer das Markenzeichen des Nike SB Teamfahrers. Daran hat sich, neben einer frischen Brand namens Numbers, auch nach 42 Jahren nichts geändert. Koston bleibt der konsistente Skateboarder, der er schon immer war. Und das untermauert der dreifache X-Games Gewinner mit massiver Footage, bei der man denken könnte, der Mann ist erst 20. Auf die nächsten 40 Jahre!

Daewon Song | 1975

Mit 42 noch solche Nummern auf einem Skateboard abzuziehen wie Daewon Song, ist für viele gar unvorstellbar. Doch Song zeigt immer wieder aufs Neue, dass man für kreatives Skateboarding und harte Tricks nicht im Jungbrunnen gebadet haben muss. Der adidas Skateboarding Pro und Brand Co-Owner ist übrigens mittlerweile in adidas Skateboarding Schuhwerk unterwegs, was uns hoffen lässt, noch mehr Footage von Song mit unmöglich erscheinenden Manual-Combos zu sehen.

Jamie Thomas | 1974

Wenn es eine Institution in Sachen Street Skateboarding gibt, dann ist es wohl Jamie Thomas. Handrails, riesige Treppen Sets und Gaps sind das bevorzugte Terrain des über 40 Jährigen. Kaum ein Trick ist so bekannt wie der Legendäre „Leap of Faith“ (1997, Thrill of it All) und seine Brand Zero Skateboards ist Urgestein und Kult gleichermaßen. Auch wenn Familie und Job mittlerweile einen festen Teil des Alltags beherrschen, lässt es sich Thomas nicht nehmen, so oft wie möglich mit dem Team zu skaten, auf Trips zu gehen und Skateboarding ans Limit zu pushen.

Mike vallely | 1970

Punkrock, raue Spots und kompromissloses Skaten. Mike Vallely hat mit seinem Style das Street Skateboarding revolutioniert und den Boneless zu seinem Markenzeichen gemacht. Auch heute ist der 47-Jährige noch regelmäßig auf dem Brett unterwegs, wenn er nicht gerade bei Black Flag am Mikro steht. Schnell und hart geht es dabei immer noch zu, doch auch etwas sicherer. Denn Mike V ist mit Protection Gear von Triple Eight unterwegs. Warum? Damit er auch noch die nächsten Jahrzehnte ordentlich auf dem Skateboard abliefern kann.

Mark Gonzales | 1969

Es gibt wenige Figuren im Skateboarding, die dermaßen einflussreich sind, wie Mark ‘The Gonz’ Gonzales. Der 48 Jährige ist Stil-Ikone, Pionier des Street Skateboardings und Künstler. Zudem ist der US-Amerikaner ununterbrochen aktiv gewesen und hat die Szene maßgeblich geprägt. Heutezutage ist Gonz viel mit dem adidas Skateboarding Team auf Achse. Natürlich stets mit Brett unter den Füßen, das meistens von seiner eigenen Brand Krooked Skateboards stammt. Kein Ende in Sicht – zum Glück!

Tony Hawk | 1968

Muss man zu Tony Hawk eigentlich noch was sagen? Klar, mit seiner Videospielreihe ist er unsterblich geworden, doch auf Lorbeeren ausruhen? Nicht mit Tony Hawk. Der Mann ist auch mit 49 Jahren noch eine absolute Galionsfigur des Skateboardings und das völlig zurecht. Jedes Jahr haut der Vert Pro und Birdhouse Teamfahrer frische Footage raus, bei der einem die Ohren schlackern. Gerade jetzt, wo sein Sohn Riley Hawk in die Pro-Ränge aufgestiegen ist, scheint für Tony zu gelten: keine halben Sachen.

Rodney Mullen | 1966

Ok, ohne Frage – Rodney Mullen hat absolut unangefochtenen Legendenstatus. Almost-Gründer, Freestyle-Papst, Erfinder des Kickflips und weiß Gott von wie vielen weiteren Tricks. Dabei hat der 51 Jährige immer noch einige unverwechselbare Freestyle-Moves drauf von denen der ein oder andere nur Träumen kann. Den Beweis liefert sein „Liminal“ Part von 2016. Bitte mehr davon!

Lance Mountain | 1964

Lance Mountain wurde nicht nur Zweiter während der 2017er Vans Pool Party, er war auch in den 1980 Jahren auf nahezu jedem Contest auf dem Treppchen vertreten. Zudem gehörte er zu dem berühmten Bones Brigade Team und war in insgesamt acht Teamvideos vertreten. Darunter auch in dem Kult-Klassiker „The Search for Animal Chin“ von 1991. Auch heute hat der 53-Jährige auf dem Brett noch einiges zu sagen und ist zurecht weiterhin bei Firmen wie Flip und Nike SB unter Vertrag. Sieht nicht aus, als würde sich das so schnell ändern!

Steve Caballero | 1964

Mit 53 Jahren ist Steve Caballero einer der ältesten Skateboarder unserer Top 10 und noch lange nicht am Ende. Erst in diesem Jahr holte sich der Vans Teamfahrer den ersten Platz in der Legends League während der Vans Pool Party. Der Herr des Caballerials ist auch nach einem halben Jahrhundert der sieben lagen Ahorn nicht überdrüssig geworden. Das Brett an den Nagel hängen? Nur, wenn es sich um ein seltenes Sammlerstück handelt. Ansonsten ist der nächste Drop-In niemals weit.

Moment mal, fehlen da nicht Leute? Tony Alva, Christian Hosoi, Stacy Peralta, Goeff Rowley? Klar, die wären auch alle noch zu erwähnen. Aber es gibt eben nur 10 Plätze in einer Top 10 und manchmal muss eben eine Auswahl getroffen werden. Was aber immer gilt: #RespectThePast!

Über

„When the going gets weird, the weird turn pro!“ – H.S.T.