05
Februar 2016
2017-01-20T14:46:13+00:00
éS kommt was auf euch zu!

Lange war es ruhig um éS! Damals als einer der größten Player im Skateschuh Business in aller Munde, wurde es plötzlich und irgendwie unerwartet still um die Brand aus Kalifornien. Das wird sich 2016 ändern. Ist es doch das Jahr des Comebacks der Legende. Was euch erwarten wird? Wir haben Antworten!

Eric Koston 1995

És war einmal vor 15 Jahren!

Als éS das Licht der Welt erblickt, wird eines sehr schnell klar: Die Jungs sind nicht zum Spaß hier! Oder doch? Kaum eine Brand konnte von Beginn an einen so durschlagenden Hype um sich aufbauen. Und das liegt auch an der verkörperten Attitude der Skateschuh Company. In den 15 Jahren der aktiven Geschichte wurden wegweisende und bahnbrechende Errungenschaften durch ein Team produziert, das sich wie ein ‚Who is Who‘ der lebenden Skatelegenden liest. Plötzlich wurde es dann still. Gerüchte einer Pleite machen sich breit. Geschichten und Theorien zum Untergang des Riesen verbreiten sich wie ein Lauffeuer. Was genau los war, wissen nur wenige!

Eines ist sicher. éS werden 2016 ein Comeback hinlegen. Dazu aber später mehr. Schauen wir uns den Werdegang der ikonischen Skateschuh-Marke doch noch einmal genauer an!

És begann 1995… Die bewegende Geschichte von és skateboarding.

In genau diesem Jahr erblickt éS das Licht der Welt. Die Geschichte der jungen Firma liest sich wie ein spannender Roman. Nach einem Traumstart kommen die Hochs, die Tiefs, die bahnbrechenden Neuerungen, Änderungen im Team, der Kampf gegen die großen Player, schmerzhafte Entscheidungen und der Kampf zurück in den Skate-Zirkus. Aber fangen wir mal langsam an!

Die Geschichte von éS

1995
Wer denkt, dass éS einen sanften Einstieg gewählt hat, um im Skate-Business auf Tuchfühlung zu gehen, der liegt falsch. Von Beginn an legt Macher und Mastermind Dan Brown alles in die Waagschale. Wie soll es auch anders sein. Das nötige Know-How bringt Brown von seiner Arbeit bei etnies mit. Das Team besteht bereits zum Start aus einem aufstrebenden Eric Koston und einem damals schon sagenumwobenen Tom Penny. Darauf ruht sich éS aber nicht aus: Sie schießen mit dem éS Accel, dem Sal 23 und dem SLB gleich mal drei bahnbrechende Modelle auf den Markt, welche über Jahre an fast jedem Skaterfuß kleben sollen. Ein Traumstart sozusagen!

Die Geschichte von éS

1996
Dieser Schwung wird im darauffolgenden Jahr voll ausgenutzt, um mit Penny, Koston, Barbier, Burnquist, Creager, Muska und Sharpe das éS OG-Team zu formen. Retrospektiv hätte man das Team nicht ausgewogener und besser zusammenbringen können. Hier geben lebende Legenden einer Brand das Gesicht, die genau das auch zu schätzen weiß. Im gleichen Jahr erscheint Kostons ‚Mouse‘ Part und ebnet auch damit weiter den Weg für die éS-Erfolgsstory.

Die Geschichte von éS

1997
Während der sechzehnjährige Chad Muska von sich reden macht, weil er in so jungem Alter alleine wohnt und nur für Skateboarding zu atmen scheint, wird éS-Aushängeschild Bob Burnquist Thrashers ‚Skater of the Year‘. Und ähnlich bahnbrechend wie das Landen des NASA Roboters ‚Pathfinder‘ auf der Marsoberfläche, erscheint Eric Kostons erster Pro Schuh. Der Koston I!

Die Geschichte von éS

1998
Das éS Team erhält Zuwachs durch Kerry Getz, Rick McCrank und Brandon Turner. Turners Shorty’s Kollege Chad Muska wird für seine ‚Fullfill the Dream‘ Section mit Transworlds ‚Part des Jahres‘ ausgezeichnet. Ronnie Creager erhält auf éS sein eigenes Pro-Modell und der Koston 2 crasht als erster Schuh mit der weltberühmten EVA Sohlentechnologie den Skateboard-Schuh-Markt.

Die Geschichte von éS

1999
Während die Weltbevölkerung die 6-Milliarden-Grenze überschreitet, heißen éS den damals 18 Jahre alten Finnen Arto Saari im Team willkommen. Tony Evjenth wird der erste éS Teammanager. Die legendären ‚enjoy’ Werbeanzeigen der Company verstärken das sympathische Image der Brand und auch bei der Ankündigung des ersten Full-Length ‚Menikmati‘ wird auf Spaß gesetzt. éS prescht nach vorn und die Welt sieht gespannt zu.

Die Geschichte von éS

2000
Das Millenium steht im Zeichen von ‚Menikmati‘. Mit verrückten Parts und der Vorstellung des Neuzugangs Rodrigo TX läutet éS eine neue Era ein. Skatevideos sind nicht länger ein Privileg von Boardcompanies. Auch Schuhhersteller können vollwertige und legendäre Videos produzieren. éS haben es vorgemacht und viele weitere sollen folgen. Eric Koston gewinnt außerdem so gut wie jeden großen Contest weltweit und als Dankeschön bringen éS den K3 heraus.

Die Geschichte von éS

2001
Im Jahr 2001 führt Eric Koston einen Wunderknaben in die Welt des professionellen Skateboardings ein: Paul Rodriguez aka „P-Rod“. Während Arto Saari SOTY wird, betitelt das Transworld Mag Koston als würdigen Gott-Ersatz. Außerdem erhält Rick McCrank mit dem ‚McCrank‘ sein erstes Pro-Modell! éS Skateboarding on the rise.

Die Geschichte von éS

2002
Das Team wächst mit Mikey Taylor und P.J. Ladd um zwei Young-Guns an, welche die weltweite Szene in Atem halten. Mit ‚P.J. Ladd‘s Wonderful, Horrible, Life‘ erscheint ein Part, der Streetskaten nachhaltig verändern wird. P.J. zeigt hier Curb- und Flatland-Skaten einer neuen Dimension. Auch auf der Deutschlandtour begeistert das immer krasser werdende Team die Massen.

Die Geschichte von éS

2003
Mit einer erfolgreichen Skandinavientour stellt és die Neuzugänge Justin Eldrige und Cale Nuske vor. Koston, McCrank, Rodriguez, Ladd und Sablone sind außerdem Teil des ersten Thrasher King of the Road. Auch das legendäre éS Game of SKATE findet das erste Mal im Rahmen der Action Sport Retailer Trade Show in Long Beach (CA) statt. Mit 10.,000$ Preisgeld geht am Ende Paul Rodriguez aus einem legendären Battle mit Eric Koston vom Platz. In diesem ereignisreichen Jahr gab es den ersten Tom Penny und Rodrigo Teixeiras Pro-Schuh obendrauf. Und mit dem K5 scheint éS 2003 an der Spitze des Olymps angekommen. Die Fahrer sind in fast allen großen Videos (Rodriguez ,In Bloom Part‘!) vertreten und bekommen zur Belohnung ein streng geheimes Trainingsarsenal von der Company gestellt.

Die Geschichte von éS

2004
Javier Sarmiento ist neu im Team. Das éS Game of SKATE wird zu einer nationalen Amateurreihe umfunktioniert. P.J. Ladd gewinnt im gleichen Jahr die Serie und nimmt die 10,000$ mit nach Hause. Rodrigo TX steuert zwei Parts zum Video seines Boardsponsors ‚The Firm‘ bei und Justin Eldridge leistet sich nach seinem verrückten Part im ‚Hot Chocolate‘ Video erstmal seine eigene Bude. Außerdem eröffnet Eric Koston seine private und geheime Trainingshalle in Los Angeles. Vielleicht sowas wie die Grundidee für ‚The Berrics‘.

Die Geschichte von éS

2005
Zum zehnjährigen Jubiläum der Company holt sich éS Verstärkung ins Team. Neben Baker-Boy Antwuan Dixon (17 J.) strahlt der damals zehn Jahre alte Nyjah Huston von den Podesten sämtlicher Amateurcontests in seinen éS Schuhen. Die Company bereist den kompletten Globus und auch das ständig wachsende éS Game of SKATE geht in die nächste Runde. Im ersten Jahrzehnt seit der Gründung pusht éS Skateboarding nicht nur durch das beste Team im Business, sondern auch durch die fortschreitende Innovation bei der Entwicklung der Skateschuhe.

Die Geschichte von éS

2006
Danny Garcia, Raymond Molinar und Silas Baxter-Neil werden Teil des éS Teams. Während das gesamte Team die Seiten der Skatemagazine füllt und weiterhin das wohl begnadetste Team aus Rippern in der Skatewelt stellt, gewinnt ein gnadenloser Alex Mizurov das éS Game of SKATE.

Die Geschichte von éS

2007
Scuba Steve wird der neue Teammanager des éS Teams und macht Bobby Worrest, Raymond Molinar und Silas Baxter-Neal zu Pros der éS Family. Nach zahlreichen Touren auf der ganzen Welt erscheint das zweite, langersehnte Full-Length Video der Company, das sich ‚éSpecial!‘ nennt. Vor allem Silas Baxter-Neils Part unterstreicht, dass das éS Team zurecht den Markt dominiert.

Die Geschichte von éS

2008
Die Magazine sind auch 2008 wieder voll von mit éS! Das Team gewinnt so ziemlich jeden Contest und wird auf den unzähligen Touren durch die Welt gefeiert. Danny Garcia erhält sein zweites Pro-Model und der Accel wird als Accel TT noch einmal neu überarbeitet.

Die Geschichte von éS

2009
Der gnadenlose John Rattray ist der neueste Zuwachs im éS Team. Während der éSpanõl Tour durch Zentral- und Südamerika wird Filmer Mike Manzoori von einem bewaffneten Mann die Kamera gestohlen. Das Team lässt sich von diesem Zwischenfall nicht beirren und tourt fleißig weiter. Bobby Worrest zerlegt im TransWorld Video ‚Right Foot Forward‘ jeden Spot der ihm unter sein neues Pro-Model, den ‚First Blood‘, kommt. Auch Rodrigo Teixeira (Flip – Extremely Sorry) und John Rattray (Zero – Strange World) repräsentieren éS gebührend.

Die Geschichte von éS

2010
15 Jahre éS werden als ‚15 years skated‘ gebührend gefeiert. Und auch 2010 wird hart getourt. Die Rider der Company sind außerdem auf allen Contests und in allen Magazinen vertreten. Mike Anderson wird Pro auf éS, Kelly Hart und Rodrigo TX liefern kranke Parts zu LRGs ‚Give Me My Money Chico‘ ab, während Rick McCrank und John Rattray in der Skateboard-Komödie Machotaildrop ihre schauspielerischen Fähigkeiten testen. éS geht also weiter nach vorn. Der Square 2 wird mit einer humorvollen Ad vorgestellt.

Die Geschichte von éS

2011
Mit Ben Raemers neu im Team gehen éS auf den ‚Tri-X Trip‘, eine Tour durch den pazifischen Nordwesten, welche großen Anklang in allen großen Skatemagazinen findet. Ähnlich wie in den Jahren davor sind auch 2011 die Magazine voll mit Ads der Fahrer. Und dann kommt im November die subtile Nachricht ‚gone skating‘, mit welcher éS eine Pause auf unbestimmte Zeit einläutet.

  És gone skating – Warum die Pause?

Die Antwort klingt etwas skuril: éS lief etwas zu gut. Die Kopffirma der Schuh-Company, Sole Tech, sah die Gefahr, dass ihre anderen Marken gefährdet werden. Die Wideraufnahme von éS stand aber nie außer Frage. Und wir alle sind froh, dass es 2016 endlich so weit ist. Denn die Company steht seit der Gründung für Fortschritt, der sich immer am Skateboarding orientiert hat. Um das noch weiter zu verdeutlichen, will ich euch kurz zusammenfassen, was das im Falle der sympathischen Schuh Brand bedeutet. Denn eines ist sicher: éS hat einiges für Skateboarding in die Wege geleitet.

5 Dinge, die wir és zu verdanken haben…
#05: Der éS Accel

#05: Der éS Accel
Der éS Accel hat den Test der Zeit nicht nur bestanden, er hat ihn definiert. Er ist einer der sagenumwobensten und verehrtesten Skateschuhe der Welt. Dieser Schuh wurde für die Besten entwickelt und von den Besten getragen. Seit jeher legte er den Grundstein für neue Innovationen im Skate Schuh Bereich.

#04: éS Game of SKATE

#04: éS Game of SKATE
Mit dem éS Game of SKATE schuf die Company den beliebtesten Flat-Skatecontest des modernen Skateboardings. Wir alle haben die gnadenlosen Battles verfolgt und mitgefiebert. Vor allem schuf éS einen Wettbewerb, der es den Amateuren ermöglichte, auf Augenhöhe mit den Pros zu bestehen. Die heutige Adaption durch das ‚Battle at the Berrics‘ bestätigt die Beliebtheit des Spiels mit den 5 Buchstaben.

#03: Der Sal 23

#03 Der Sal 23
Sal Barbiers Pro-Modell, den Sal 23 könnte man als Paten der modernen low-cut Skateschuhe beschreiben. Der schlichte aber haltbare Klassiker aus dem Hause éS inspiriert bis heute eine ganze Industrie. Den Schuh wird es in der neuen éS Kollektion auch wieder geben.

#02: éS Menikmati

#02: éS Menikmati
Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie stolz ich das erste éS Video in meinen VHS-Player geschoben habe. Dieses Video war anders als alles, was ich bis dahin gesehen hatte. Die Parts von Arto Saari und Tom Penny werden wohl auf ewig zu meinen absoluten Favoriten gehören. Viel wichtiger aber ist, dass éS mit diesem Video den Grundstein für die Filmproduktion der Schuhhersteller gelegt hat. Videos wie die Nike SB ‚Chronicles‘ oder ‚Debacle‘, Emerica’s ‚Stay Gold‘ oder ‚This is Skateboarding‘ wären ohne dieses Video nicht denkbar gewesen.

#01: Die richtige Einstellung

#01: Die richtige Einstellung
Wenn man sich die Geschichte der Brand noch einmal auf der Zunge zergehen lässt, wird einem vor allem eines Bewusst: Diese Firma hatte die Leidenschaft und das Feuer, Skateboarding als Lifestyle zu verkörpern. Diese Attitude zog sich von Printads in den Magazinen, über Video-Teaser bis hin zu den gefilmten Tour-Dokus durch den gesamten Output von éS! Der Trick dabei scheint gewesen zu sein, dass sich éS ein Team ins Haus geholt hatte, das sich untereinander mehr als perfekt ergänzte! Und es wäre schon komisch, wenn sich das in Zukunft ändern sollte. Mit Kelly Hart und Tom Asta ist auf jeden Fall ein solider Grundstein gelegt. Wir sind auf definitiv gespannt.

  éS ist mehr als die Summe seiner Teile

Wer es bis hier her geschafft hat, weiß, dass éS seit jeher für ein gnadenloses Team stand. Wir wollen euch noch einmal kurz vor Augen führen, wen die Brand alles beheimatete. Hier kommt eine Liste, die ihresgleichen sucht.

Eric Koston 1995

Eric Koston, Sal Barbier, Tom Penny, Bob Burnquist, John Rattray, PJ Ladd, Paul Rodriguez, Justin Eldridge, Rodrigo Teixeira (TX), Arto Saari, Nyjah Huston, Lavar McBride, Tom Penny, Rick McCrank, Silas Baxter-Neal, und mehr.

Das éS Pro Team 2016 besteht bisher offiziell nur aus Tom Asta und Kelly Hart. Auf Social Media Seiten wie Instagram jedoch, werden fleißig Clips von De Marquis McDaniels, Devine Calloway, Wade Desarmo, Diego Nájera und Myquel Haddox geteilt. Man darf also gespannt sein.

In Deutschland steht auch skatedeluxe Rider Christoph Radtke auf der Liste der Teammember von éS!

Um éS auf den Punkt zu bringen!

Wer die Geschichte der Brand verfolgt hat, gehört zum Personenkreis derer, die es nicht erwarten konnten, dass éS zurückkehrt. Wir warten noch ein bisschen, dann dürfen wir uns auch hier wieder über neues Schuhwerk, inspirierende Clips und voll gelebte Leidenschaft für Skateboarding freuen. Wir bei skatedeluxe werden für euch ab Mitte Februar da sein, wenn ihr éS Stuff braucht! Und wir freuen uns jetzt schon.

SKATEBOARDING STARTS WITH ÉS!

Über

"Skateboarding is not a hobby. And it's not a sport. Skateboarding is a way of learning how to redefine the world around you." - Ian MacKaye