10
März 2023
2023-03-17T12:25:31+01:00

Powell-Peralta ist ein Urgestein unter den Skateboard Marken und verkörpert dennoch Innovation wie keine zweite. Nach dem revolutionären Flight Shape sorgte Powell-Peralta in 2022 mit den Dragon Wheels für Aufsehen. Wir haben die Dragons für dich ans Brett geschraubt und getestet.

Powell-Peralta Dragon Wheels Review

Powell-Peralta ist wahrscheinlich vor allem älteren Skater:innen ein Begriff. Besonders in Hinblick auf die Geschichte des Skateboardings kommt man um Powell-Peralta und die ikonische Bones-Brigade nicht herum. Seit Beginn an war die Marke von George Powell und Stacy Peralta ein Treiber des technischen Fortschritts bei der Produktentwicklung von Skateboard Hardgoods. Die Dragon Formula Wheels reihen sich in diese Tradition ein: 93A harte Rollen, die angeblich wie harte Wheels sliden!

Diese Varianten der Powell-Peralta Dragons gibt es

Du bekommst die Dragon Formula Wheels von Powell-Peralta in 52 mm bis 64 mm Durchmesser. Was das Shape angeht, hast du ebenfalls die Auswahl zwischen drei Varianten. Die Dragon Wheels im V1 Shape entsprechen im Grunde dem klassischen Skateboard Rollen Shape.

Powell-Peralta Dragon Wheels Review

Das V4 Wide Shape ähnelt der V1, ist aber breiter. V4 Wide Dragon Wheels haben eine breitere Lauffläche und dadurch theoretisch etwas mehr Grip. Das V6 Wide Cut Shape bringt dir die Dragon Wheels in einem breiten, konischen Shape.

Powell-Peralta Dragon Wheels Review

Weiche Skateboard Rollen sliden nicht – oder doch?

Wer längere Strecken pusht, wünscht sich je nach Boden und Strecke meist schnell weichere Rollen. Wenn man mit seinem Skateboard aber mehr machen will, hört der Spaß mit weichen Rollen schnell auf: keine Powerslides und andere Fahreigenschaften. Spätestens wenn man am Spot angekommen ist, wünscht man sich seine harten Wheels wieder zurück.

Die Alternativen: einen weiteren Satz Rollen oder ein zweites Setup mitnehmen? In der Regel zu umständlich. Optimal wären Rollen, die beide Bedürfnisse befriedigen: ein angenehmes Fahrgefühl auf „roughen“ Oberflächen aber gleichzeitig ordentliche Slide-Eigenschaften, wenn man sie braucht. Die Dragon Formula von Powell-Peralta soll das möglich machen.

Powell-Peralta Dragon Wheels Review

Weiche Wheels nutzen die meisten Skater:innen nur für Cruiser- und Filmer-Boards. Wenn es der Boden zulässt, macht Skaten mit härteren Rollen häufig einfach mehr Spaß. Problematisch wird es bei sehr rauen, aber auch sehr glatten Oberflächen: zum Beispiel in Skatehallen. Wenn noch Staub und Skatewachs hinzukommen, werden harte Wheels schnell unkontrollierbar.

Das Urteil: Powell-Peralta Dragon Wheels Skate Test

Die meiner Meinung nach größte Stärke der Dragon Formula von Powell-Peralta liegt auf eben diesem Terrain: aalglatter, unberechenbarer Boden und stark eingewachste Obstacles. Die Rollen bieten ausreichend Griffigkeit auf rutschigem Holz oder Beton, lassen sich aber gleichzeitig ähnlich sliden, wie härtere Rollen.

Auch auf einem gröberen Asphaltboden zeigen die Rollen wofür sie gemacht sind. Nach kurzer Eingewöhnungsphase lässt sich das etwas eigene Fahrverhalten der Dragon Wheels gut einschätzen. Spots, die du bisher gemieden hast kannst du unter einem ganz anderen Blickwinkel betrachten.

Fazit

Die Dragon Formula Rollen von Powell-Peralta verhalten sich merklich anders als herkömmliche 93A Wheels. Sie sliden auf gröberem Asphalt und grippen auf sehr rutschigem Boden. Ich würde die Rollen jedoch nicht als Standard-Rolle für mein bisheriges Setup sehen. Für mich sind die Dragon Wheels viel mehr eine Art Erweiterung bzw. Werkzeug für entsprechende Aufgaben.

In diesem Sinne sind Dragon Wheels das passende Werkzeug für sehr rutschige oder sehr raue Oberflächen. Mit 93A sind die Rollen trotzdem spürbar weicher als ≤ 99A Rollen. Das macht sich vor allem durch den Sound und das weichere Fahrgefühl, aber auch durch eine geringere Geschwindigkeit bemerkbar. Ich habe die Dragon Wheels die meiste Zeit im Winter in rutschigen Indoor Parks genutzt und sie dort lieben gelernt. Für diesen Einsatz würde ich sie auch bedenkenlos weiterempfehlen.


Vorteile

  • Grip auf rutschigen Oberflächen
  • Laufruhig auf rauem Boden
  • Sliden trotz 93A Durometer

Nachteile

  • Reduzierte Geschwindigkeit durch geringe Härte

Schreibe einen Kommentar

Über

Just skate for fun, don't pick up a skateboard because you want to be a pro one day. Don't forget why you started skating in the first place. - Steve Caballero