04
November 2021
2021-11-04T17:09:27+01:00

Mit den komplett überarbeiten Skate Classics haben Vans ihr Skateboarding-Sortiment auf das nächste Level gebracht. Der Vans Wayvee dahingegen, ist eine vollkommen neue Silhouette und es stellt sich die Frage: Ist neu auch immer besser? Unser Wayvee Wear Test versucht eine Antwort zu geben.

Von Grund auf neu designt: Vans Wayvee

Vans Wayvee Test Review

Vans haben beim Wayvee einige ihrer technischen Features kombiniert und machen das neue Modell zu einem der fortschrittlichsten Skateschuhe überhaupt. Als Grundgerüst dient die Vans Wafflecup-Sohle: eine Kombination aus vulkanisierter und Cup-Sohle, die das Beste aus beiden Welten vereinen soll.

Vans Wayvee Test Review

Weitere Technologien wie die PopCush-Innensohle, Duracap-Verstärkungen oder LuxLiner-Innenleben sorgen sowohl für Widerstandsfähigkeit und Boardfeel, als auch Support und Komfort. Die einzigartige Schnürsenkel Führung verspricht nicht nur Stabilität, sondern auch, dass deine Schnürsenkel nicht so schnell reißen.

Vans Wayvee Test Review

Erster Eindruck & Passform des Vans Wayvee

Normalerweise kann ich bei Vans Skateschuhen meine reguläre Größe kaufen. Entsprechend war ich überrascht, dass sich der Wayvee zu Beginn recht eng anfühlte. Während der ersten Sessions war dies allerdings kein Problem und ich hatte dadurch sogar ein sicheres Board-Gefühl, da der Schuh fest am Fuß saß. Wenn du häufig Probleme mit engen Schuhen oder reibenden Stellen hast, würde ich dir eventuell dazu raten den Wayvee eine halbe Größe größer zu bestellen.

Vans Wayvee Test Review
Vans Wayvee Test Review

Performance auf dem Prüfstand – Boardfeel, Grip & Co. im Vans Wayvee

Eigentlich bin ich nie ein Fan von Cupsole-Schuhen gewesen und habe immer die Kontrolle in vulkanisierten Modellen bevorzugt. Der Vans Wayvee hat es ebenfalls nicht ganz geschafft mich zu überzeugen, aber mit der Wafflecup-Sohle meistert Vans den Spagat zwischen Vulc- und Cup-Sole ziemlich gut. Wenn du regelmäßig Cupsole Skateschuhe fährst und dir etwas mehr Kontrolle wünscht, könnte der Wayvee eine gute Alternative für dich sein.


Vans Wayvee Test Review

Nach ein, zwei Session stellte sich für mich ein gewohntes Board-Gefühl ein. In Sachen Grip kann sich die Wafflecup-Konstruktion auf jeden Fall sehen lassen. Auch an Impact-Support wurde bei dem Schuh gedacht. Selbst Primo-Landungen verliefen überwiegend schmerzfrei. Was die Polsterung angeht, findet der Vans Wayvee ein gutes Mittelmaß: nicht zu viel und nicht zu wenig – meiner Meinung nach ideal zum Skaten.


Neue Maßstäbe – der Vans Wayvee & Haltbarkeit

In Punkto Haltbarkeit haben Vans sich beim Wayvee definitiv viele Gedanken gemacht. Meiner Einschätzung nach gehört der neue Team Schuh zu den widerstandsfähigsten Skateschuhen überhaupt.

Nach vielen Sessions und circa 20 Stunden Skaten lassen sich beim Vans Wayvee nur leichte Abnutzungen an der Ollie Area erkennen. Die Sohle ist kaum merklich dünner geworden und bietet nach wie vor erstklassige Dämpfung und Grip.


Fazit

Der Vans Wayvee vereint bekannte Vans Features mit einer völlig neuen Silhouette. Quantensprünge macht der Schuh abgesehen von seinem Design nicht, aber überzeugt umso mehr mit seiner Performance. Bei allen Vorzügen, die der Wayvee mit sich bringt, solltest du dich darauf einstellen, dass der Schuh erstmal eingetragen werden muss. Danach kannst du dich aber auf einen vielseitigen Skateschuh freuen, der durch Kontrolle, Komfort und vor allem Haltbarkeit glänzt. Fans von Cupsole-Schuhen bekommen mit dem Wayvee eine zusätzliche Portion Boardfeel, während Vulc-Liebhaber:innen auf der Suche nach mehr Stabilität eine neue Alternative haben.

Vorteile

  • Außergewöhnliche Haltbarkeit
  • Atmungsaktives Material
  • Durchdachte Vans-Features

Nachteile

  • Einlaufzeit
  • Enge Passform

Hinterlasse einen Kommentar

Über