11
Juli 2018
2018-08-07T13:00:23+00:00

Hardcover, Hochglanz-Papier & 160 Seiten pures Skateboarding. Wir stellen dir das Pocket Mag Vol. 1 & dessen Hintergründe ausführlich vor. Hol‘ es dir jetzt im Shop oder gratis ab einem Warenkorbwert von 200 €.

Auch wenn Skateboarding immer schneller wird und sekündlich neuer Content über Instagram und Co. ins Netz gespült wird, ist die Ästhetik des gedruckten Magazins noch immer ein fester Bestandteil der Szene. Das neue Pocket Mag Vol. 1 setzt genau dort an und packt dir 160 Seiten Skateboarding in Form von Trips, Interviews, Kolumnen und einer großen Gallery in die Hand.

Was steckt im Pocket Mag Vol. 1?

Vom Pocket Crew-Trip nach LA über ein ausführliches Interview mit Denny Pham bis hin zu dem Primitive Team Trip durch Europa & Asien, bringt dir das Buch auch kleine, individuelle Projekte, wie eine Kolumne von Thomas Gentsch sowie eine hochwertige Gallerie. Das Pocket Mag Vol. 1 bietet damit alles, was man für einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch braucht.

  • Pocket Mag Vol. 1 | Print Issue
  • Pocket Mag Vol. 1 | Print Issue
  • Pocket Mag Vol. 1 | Print Issue

Kurz gefasst: Die perfekte Lektüre wenn es regnet, die Session gelaufen ist oder der letzte Anstoß fehlt, sich selbst aufs Deck zu stellen. Dafür sorgt interessanter Stoff und hochwertige Fotografien von Skatern wie Willow, Jan Hofmann, Miles Silvas, Dan Leung, Aaron Herrington und vielen mehr. Ein Buch, das zum Schmökern einlädt und dabei viel Liebe und Herzblut versprüht – zum Medium Print und zum Skateboarding selbst.

Wenn du das Buch unbedingt selbst in der Hand halten und lesen willst, kannst du das Pocket Mag Vol. 1 ab sofort im skatedeluxe Shop bestellen oder ab einen Warenkorbwert von 200 € einfach gratis zu deinem Einkauf legen*.

*Nur solange der Vorrat reicht

Talk übers Pocket Mag | Quick 3 mit Johannes Schön:


Herzlichen Glückwunsch zum ersten Hardcover-Buch! War es schwierig, in der heutigen Zeit ein vernünftiges Printprodukt fertigen zu lassen?

Johannes


Vielen lieben Dank! Es war eine ganz schöne Reise, bis wir das fertige Buch in der Hand halten durften. Wir haben mehrere Druckereien getestet, denn uns lag einfach sehr viel daran, die bestmögliche Qualität zu gewährleisten. Am Ende sind wir bei einer Druckerei in Deutschland fündig geworden, die mehrmals in Folge den Preis für den besten Buchdruck gewonnen hat.

Burny war beim Druck live dabei und hat jeden Bogen persönlich abgesegnet und erst freigegeben, wenn auch wirklich alle Farben für ihn 100% perfekt waren. Auch die Wahl des Papiers war ihm sehr wichtig. Insgesamt also ein Prozess mit sehr viel Liebe fürs Detail, hier und da ein paar Hürden aber ohne wäre es ja auch langweilig.


Was ist das Konzept hinter dem Pocket Mag Vol. 1 und welche Inhalte wolltet ihr unbedingt in der ersten Ausgabe haben?

Johannes

Wir wollen, dass das Buch als Gesamtes wahrgenommen wird und weniger als einzelne Segmente. Die Inhalte fügen sich gut aneinander. Unser Trip nach Los Angeles sollte den Großteil des Buches einnehmen, da es unser erstes großes Projekt war und wir wirklich sehr zufrieden mit dem Outcome sind.

Auch wenn wir ein europäisches Medium sind, war uns inhaltlich ein Mix aus der ganzen Welt wichtig; das gilt sowohl für die Skater als auch für die Fotografen. Wir sind stolz ein hochwertiges internationales Portfolio von Contributors zu haben. Es wäre aber unfair ein paar wenige zu nennen, denn wir sind auf jeden Einzelnen stolz.


Zum Abschluss: Darf man sich schon auf weitere Ausgaben freuen oder bleiben Printerzeugnisse aus dem Hause Pocket die Ausnahme?

Johannes
Da trifft irgendwie beides zu. Wir planen 2 Bücher pro Jahr. Wie genau diese aussehen werden, steht aber noch nicht fest. Wir lassen uns da alle Möglichkeiten offen und lassen unsere Leser gespannt sein. Wir danken Allen, die uns bisher auf dieser Reise unterstützt und an uns sowie das Pocket Mag geglaubt haben!

Mehr interessante Infos & Hintergründe über das Mag und die Jungs dahinter erfährst du im ausführlichen Interview zum Online-Release des Pocket Mags.

Pocket Skate Mag Logo

Pocket: Los Angeles

Nicht nur im Pocket Mag Vol. 1 auf Bildern festgehalten, sondern auch als als Video von Dennis Ludwig eingefangen, wurde der Trip rund um Los Angeles. Rote Bordsteine, gelbe Hydranten, Schulhöfe mit perfekten Picknicktischen und Bänken und unzählige Spots der Lieblings-Skatevideos – diese Stadt ist ein absolutes Paradies für Skateboarder. Die Jungs vom Pocket Mag schnappten sich die talentiertesten deutschen Skater, packten sie in einen Van und fuhren die ikonischen Spots in der Stadt der Engel ab.

Hinterlasse einen Kommentar

Über

"When the going gets weird, the weird turn pro!" - H.S.T.