14
Juni 2017
2017-06-14T15:51:14+00:00

Der Hupper war eines der ersten Schuhmodelle von HUF. Ganze sieben Jahre später erscheint nun mit dem HUF Hupper 2 sein Nachfolger. Im Gegensatz zum ersten Modell, welcher ursprünglich als regulärer Sneaker konzipiert wurde, ist der Hupper 2 explizit für Skateboarding entwickelt worden. In einem ausführlichem Wear Test habe ich den Schuh auf dessen tatsächliche Skate-Tauglichkeit getestet.

Allgemeine Passform und Gefühl

Der Hupper 2 ist ein im Allgemeinen recht simpel gestalteter Schuh. Die Besonderheiten des Modells verstecken sich mehr in den Details. So sticht etwa die Materialmischung zwischen Canvas und Leder hervor. Während der Hauptanteil des Außenmaterials aus Canvas besteht, befindet sich knapp über der Außensohle ein schmaler Streifen aus Glattleder (in anderen Farbvariationen besteht dieser aus Veloursleder). Zusätzlich zu diesem Streifen ist auch die Zehenkappe aus demselben Material gefertigt. Die Fersenregion ist – ähnlich wie beim HUF Classic – minimal bzw. gar nicht gepolstert und ebenso wie die Zunge sehr dünn. Bei der vulkanisierten Sohle wurde allerdings nicht an Material gespart, sie fühlt sich solide und etwas dicker an als bei vergleichbaren Vulc – Modellen

Der HUF Hupper 2 Lo im Wear Test bei skatedeluxe

Auf dem Skateboard sorgt der Hupper 2 dank dieser Konstruktion für ein gutes Boardfeel und einen super Flick bei Flips. Die dickere Sohle hat eine etwas längere Eingewöhnungsphase zur Folge, insgesamt lässt sich der Schuh aber immer noch überdurchschnittlich schnell einfahren. Bei der Dämpfung sorgt die herausnehmbare Einlegesohle von HUF für einen guten Standard, für Gaps und Stufen ist das Modell aber nicht ausgerichtet. Seine beste Performance zeigt der Hupper 2 bei entspanntem Street- und Transition-Skaten. Bei höheren Temperaturen punktet der Schuh durch exzellente Atmungsaktivität dank der großflächigen Verwendung von Canvas.

Haltbarkeit

Die Gestaltung des Außenmaterials wirkt sich auch auf die Haltbarkeit des Hupper 2 aus. Mir persönlich gefiel vor allem die hervorragende Formstabilität. Der Schuh leiert kaum aus und sitzt auch nach langen Sessions noch perfekt. Überraschend war auch, wie gut der dünne Streifen Glattleder sich auf die Haltbarkeit auswirkt. Fast der gesamte Abrieb findet auf dem widerstandsfähigem Leder statt, während das leichtere Canvas Material weitgehend verschont bleibt. Allerdings nutzte sich die Naht zwischen Seitenpaneel und Zehenstück während des Tests ab und bildete eine Schwachstelle. Ebenso verlor die Sohle ziemlich schnell ihr Profil. Das verwendete Material (HUFs neue Infinity Rubber Sole) bietet aber weiterhin mehr als ausreichend Grip.


Fazit

Der Hupper 2 hat einiges auf dem Kasten. Die hohe Formstabilität und das simple Design in Verbindung mit einer etwas dickeren vulkanisierten Sohle bringen deutliche Pluspunkte. Auch in Sachen Boardfeel macht der HUF Hupper 2 eine gute Figur und sorgt für ein souveränes Gefühl beim Skaten. Einziger Wermutstropfen ist die etwas anfällige Naht in der Ollie Area. Etwas Kleber kann hier aber Abhilfe schaffen.

+

• Boardfeel
• Behält die Passform
• Canvas sorgt für gute Durchlüftung

• kleinere Abstriche bei der Haltbarkeit

 

Über

I’m not just writing about the products – I rather test them.